Aktuelle Fonds-News

Deutschlands größte
Fonds-Statistik
Ausgabe März 2013

  • 7.200 Fondsfiles/pepesale/img/fondsstatistik.jpg
  • 36.015 Performance-Kennzahlen
  • 230 Kategorien
  • 9 Ratings je Fonds
  • auf 123 Seiten
  • Monat für Monat aktuell

Plus aktuelle Fondsmanager-Interviews, Fonds-Porträts und News

Schroders eröffnet US-Fonds neu

Wie der britische Vermögensverwalter am Montag mitteilte, wurde der "Schroder ISF US Mid & Small Cap Equity" wieder geöffnet

Der Schroder ISF US Mid & Small Cap Equity wurde im April 2011 für Neuinvestitionen geschlossen – "um einer Volumensausweitung entgegenzutreten, die bestehende Investoren möglicherweise negativ betroffen hätte", so die offizielle Begründung. Seit 19. Februar ist er wieder geöffnet. Das Volumen des "ISF US Mid & Small Cap Equity" beläuft sich per Ende Januar 2013 – über alle Tranchen – auf mehr als eine Milliarde US-Dollar (774 Millionen Euro).

Liebe Leserinnen und Leser,

die aktuelle Ausgabe von DER FONDS steht für Sie zum Download bereit. Bitte klicken Sie hierfür auf den unten stehenden Link.

 

DER FONDS Ausgabe 04 / 2013

Falls Sie die aktuelle Ausgabe nicht herunterladen können, kopieren Sie bitte folgenden Link in das Adressfeld Ihres Internet-Browsers:

www.dasinvestment.com/derfonds/DER_FONDS_04_2013.pdf

 

 

Das aktuelle Zinsniveau in Deutschland ist niedrig. Anleger sind auf der Suche nach Ertragsalternativen. Wichtig sind dabei jedoch Transparenz und ein einschätzbares Risiko. Der neue fünfjährige Laufzeitenfonds JPMorgan Funds - High Yield Bond Portfolio Fund II vereint diese Attribute: Europäische Hochzinsanleihen bieten aktuell mit die höchsten Renditen am Anleihenmarkt bei aktuell weiterhin niedrigen Ausfallraten. Das europäische Anlageuniversum ist in den letzten Jahren signifikant gewachsen und bietet viele Titel namhafter Emittenten wie beispielsweise Heidelberger Cement oder Schaeffler. Bitte beachten Sie, dass der Fonds am 4. Januar 2013 für Zeichnungen geschlossen wird.

Ursula von der Leyen wird die Nachricht gefallen haben: Immer mehr Deutsche „riestern“. Wie das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) jetzt meldet, haben sich im zweiten Quartal 2012 84.000 Menschen für eine Riester-Rente entscheiden. Die Gesamtzahl der Riester-Verträge lag damit Ende Juni bei knapp 15,6 Millionen, so das BMAS. Den stärksten Zugang verzeichneten im Zeitraum April bis Juni einmal mehr das Wohn-Riestern mit plus 67.000, was 80 Prozent aller Neuabschlüsse entspricht. Es folgen die Riester-Banksparpläne mit plus 13.000 vor förderfähigen Versicherungen und Fondssparplänen mit jeweils 2.000 zusätzlichen Abschlüssen. Erkennbar werde daran ein Trend zu mehr konsequent sicherheitsorientiertem Riestern mittels Banksparplänen und eine Tendenz zur Sachwertanlage durch Investitionen in selbstgenutzte Immobilien über das Wohn-Riestern, so das BMAS.

 

Ob Griechenlands Troika-Bericht, die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts über den ESM oder die der EU-Kommission über eine Bankenregulierung – die Agenda wichtiger Termine im September ist lang. Für DWS-Chief-Investment-Officer Asoka Wöhrmann steht fest: Es steht ein heißer Herbst bevor.

 

Der US-Fonds Templeton Global Bond Fund setzt voll auf die grüne Insel und hat in den vergangenen Monaten massenhaft irische Staatsanleihen gekauft.

Michael Hasenstab, Portfoliomanager bei Franklin Templeton

Irland befindet sich bereits seit einiger Zeit im Fokus von US-Investorn – so ist der Templeton Global Bond Fund durch den aggressiven Kauf von irischen Staatsanleihen nun sogar der größte private Gläubiger der grünen Insel. Nach einem neuerlich kräftigen Zukauf irischer Anleihen im Juli, hält der Fonds laut einem Bericht der "Financial Times Deutschland" nun Papiere im Wert von insgesamt 6,1 Milliarden Euro.

Die Schuldenkrise der  Industrienationen und auch das Fragezeichen hinsichtlich der wirtschaftlichen Entwicklung von einigen Schwellenländern (FONDS professionell berichtete) führt dazu, dass Anleger mehr denn je nach Alternativen suchen. Eine Region, die dabei in den Fokus der Anleger rückt ist Arabien und Nordafrika (FONDS professionell berichtete). Allerdings kämpfen einige Länder immer noch mit den Auswirkungen des arabischen Frühlings, der im Dezember 2010 beginnenden Serie von Protesten, Aufständen und Revolutionen in der arabischen Welt von Nordafrika bis zur arabischen Halbinsel (der MENA-Region).

Obwohl sich das Wachstum in den Schwellenländern zuletzt etwas abgeschwächt hat, sollten Anleger die langfristigen Chancen der aufstrebenden Regionen für ihren Vermögensaufbau nutzen, empfiehlt Jean Guido Servais, Marketing Director für Kontinentaleuropa bei J.P. Morgan Asset Management. Wie die deutschen Bundesbürger in den Schwellenländern investiert sind und wie es um Begriffskenntnis, Risikoeinschätzung und Investitionsbereitschaft steht, ermittelt das Emerging-Markets-Investmentbarometer von J.P. Morgan Asset Management im Zweimonatsrhythmus.

Zufriedene Gesichter im Kölner Mediapark – und die Anlageexperten der Sauren Fonds-Service AG haben auch allen Grund dazu: Alle hauseigenen Dachfonds weisen aktuell seit ihrer jeweiligen Auflegung eine positive Wertentwicklung auf und bescherten damit dem Großteil der investierten Anleger Gewinne in einem schwierigen Marktumfeld. „Besonders erfreulich ist aus unserer Sicht, dass zudem sechs unserer zwölf Dachfonds neue historische Höchststände erreicht haben.“