Fondsdiscount: über 6000 Fonds günstig kaufen

fonds-for-less.de ist ein unabhängiger Online-Fondsdiscounter, der sich an versierte Fondsanleger richtet, die bewusst keine kostenintensive Beratung benötigen, um die bestmöglichen Kondition zu erlangen. Wer keine Beratung benötigt kann also bei fonds-for-less.de viel Geld sparen und seine Rendite steigern.

  • kein Ausgabeaufschlag
  • keine Depotgebühr*
  • keine Transaktionskosten
  • hoher Treuebonus*

* ab 25.000 €

Wie arbeitet ein Fondsdiscount? Fonds ohne Gebühren online kaufen

Was bedeutet Fondsdiscount?

Fondsdiscount bedeutet Fonds mit einem Discount zu erwerben. Den Begriff Discount oder auch Discounter kennen Verbraucher hierzulande eigentlich aus dem Lebensmitteleinzelhandel und verbinden Discount mit einem günstigen Einkauf.

Bei einem Fondsdiscounter spart ein Anleger beim Fondskauf ebenfalls erheblich, dennoch ist das Prinzip zum Teil etwas anders: Während bei Aldi & Co. meist "Hausmarken" angeboten werden, gibt es beim Fondsdiscounter „original“ Investmentfonds, wie bei der Bank oder anderen Vermittlern, die sich in keiner Weise von diesen unterscheiden. Im Fondsdepot des Fondsdiscounters befindet sich der gleiche Fonds, sei es von Fidelity oder etwa Templeton. Die Depotstelle, der Ort, an denen sich die Fonds befinden und an die der Kunde seine Gelder sendet, ist in der Regel eine reine Fondsdepotstelle, die unabhängig vom Discounter arbeitet, wie z.B. die Fondsdepot Bank, die ebase oder die FIL Fondsbank (FFB).

Wie arbeitet ein Fondsdiscounter genau?

Fondsdiscounter in Deutschland, wie z. B. fonds-for-less.de, schließen mit ihren Kunden eine Maximalrabattvereinbarung. Der Anleger kann dadurch beim Fondskauf sicher sein, dass der Fondsdiscounter zu 100 % auf alle Abschlussprovisionen verzichtet. Die Abschlussprovisionen resultieren aus dem Ausgabeaufschlag eines Fonds. Sollte bei einzelnen Fonds nicht der volle Ausgabeaufschlag als Abschlussprovision dem Discounter zustehen, gibt dieser exakt den Anteil als Rabatt weiter, den ein Discounter erhält. Dies kann der Kunde auch ganz einfach bei den meisten Fondsdiscountern in einer Rabattabfrage online prüfen. Zusammengenommen bedeutet dies, dass der Fondsdiscounter keine Abschlussprovisionen aus Ausgabeaufschlägen verdienen will. Im Gegenzug verzichtet ein Kunde aber immer auf jegliche Beratungsleistung und entsprechende daraus abzuleitende Haftungsansprüche.

Vorteile von Fondsdiscount auf einen Blick

  • Original Investmentfonds, wie bei der Bank oder anderen Vermittlern
  • Fonds zu günstigeren Preisen kaufen
  • Unabhängiger Fondsvermittler
  • 100 % Rabatt auf den Ausgabeaufschlag
  • Keine Abschlussprovision
  • Keine kostenintensive Beratung
  • Jährliche Kickbacks
  • Fondsanteile direkt bei der Depotbank verwaltet
  • Depot- und Beraterwechsel jederzeit möglich

Worin liegt der Unterschied zwischen Fondsdiscount und einem Fondsberater?

Der Fondsberater ermittelt, nach eingehender Beratung, aus mehr als 10.000 verschiedenen Fondsprodukten die aus seiner Sicht für den Kunden sinnvollste Kombination von Investmentfonds und betreut seine Kunden danach langfristig. Zumindest in der Theorie, denn die europäische Regulationswut macht die zeitnahe und effiziente Betreuung heutzutage fast unmöglich, da für jegliche Empfehlung eine individuelle und aufwendige Protokollierungspflicht besteht.

Für die Anfangsberatung erhält der Fondsberater den Großteil des Ausgabeaufschlags als seine Beratungsprovision. Für jede spätere Umschichtung im Fondsdepot erhält er erneut einen Ausgabeaufschlag. Je häufiger getauscht wird desto besser. Viele Kunden kennen diese Methodik bereits schon aus der üblichen Bankenpraxis. Für die laufende Betreuung erhält der Vermittler von der Fondsgesellschaft, in der Regel über die Depotstelle, einen Teil der jährlichen Managementgebühr als Betreuungsprovision ausgezahlt.

Beim Fondsdiscounter verzichtet der Anleger bewusst auf Beratung und laufende Betreuung, weil er sich die passenden Fonds selber ausgesucht hat und - falls notwendig - stets selber auf die Märke achtet. Im Gegenzug verzichtet der Fondsdiscounter auf die Ausgabeaufschläge und wie im Beispiel von fonds-for.less.de bei Depots mit größeren Beständen (ab 25.000 EUR) auch auf bis zu 90 % der Bestandspflegeprovision, die dem Kunden ¼ jährlich in Form des sogenannten Kickbacks gutgeschrieben werden. Kunden eines Fondsdiscounter erwerben also ihre Fonds ganz genauso wie beim Fondsberater, allerdings kaufen sie immer zu günstigeren Preisen und bekommen teilweise sogar noch Geld zurück.

Worin liegt der Unterschied zwischen Fondsdiscount und einer Direktbank?

Bei Fondsdiscountern gibt es Unterschiede. Man kann im weitesten Sinne auch Direktbanken zu Fondsdiscountern rechnen. Es gibt dort aber oft nur 50 % auf den Ausgabeaufschlag. 100 % Rabatt auf den Ausgabeaufschlag wird meist nur bei einer begrenzten Anzahl von Investmentfonds angeboten - quasi als „Lockangebot“. Ein Fondsdiscounter wie fonds-for-less.de gilt hingegen als von Banken unabhängiger Fondsvermittler, gibt generell 100 % der Abschlussprovision an den Kunden weiter und bietet also 100 % Rabatt auf den Ausgabeaufschlag. Nur in wenigen Fällen beträgt der Rabatt lediglich 80 bis 90 %. Der Grund: In diesen Fällen erhält selbst die Depotstelle und damit auch der Fondsdiscounter nicht den vollen Ausgabeaufschlag und kann seinen Kunden deshalb auch keine 100 % Rabatt gewähren. Bekannte Beispiele hierfür sind Fondsgesellschaften der großen Sparkassen und Genossenschaftsbanken wie die Deka oder Union Investments.

Wo wird das Depot beim Kauf über einen Fondsdiscounter geführt?

Wie bereits erwähnt, wird beim Fondskauf über den Fondsdiscounter kein Geld direkt an den Fondsvermittler überwiesen, da die Fondsanteile nicht beim Fondsdiscounter verwaltet werden. Das Geld wird an die Depotbank wie Fondsdepot Bank, ebase oder FFB überwiesen und dort werden die Fondsanteile verwahrt. Jegliche Order zum Kauf, Verkauf oder Tausch erfolgt vom Kunden des Fondsdiscounters direkt an die Depotstelle. Im Falle der Insolvenz eines Fondsdiscounters bleibt das Fondsdepot mit all seinen Beständen unverändert bei der Depotstelle bestehen. Der Anleger kann sich jederzeit einen neuen Betreuer oder Discounter für sein Depot aussuchen.

Fondsdiscount bei fonds-for-less.de

fonds-for-less.de bietet Ihnen Fondsdepots bei allen großen und bekannten deutschen Depotstellen wie der

Auf unserer Plattform finden Sie alle Konditionen zu den Fonds bei den drei großen Plattformen, können ein neues Depot eröffnen oder auch einfach nur den Betreuer wechseln um von den günstigen Konditionen beim Fondsdiscount zu profitieren.

Wir stehen Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.

Fondsauswahl

10.04.2018

Top Fondsvermittler

Ich bin mit Fonds For Less als Fondsvermitller sehr zufrieden, dicke Empfehlung!

R.G.

27.02.2018

alles in Ordnung

freundliche Auskünfte, bei Fragen zeitnahe Rückmeldung

W.K.

09.11.2017

Sehr zufrieden!

Finanziell sehr attraktives Angebot für den informierten Fondsanleger. Ein monatlicher Depotbericht und eine App bieten einen interessanten Zusatznutzen. Dies alles verbunden mit einem stets freundlichen und schnellen Service.

Jochen

04.11.2017

erstklassiger Service !!!!!!!!

Ich bin sehr zufrieden mit FFL Immer freundlich und sehr hilfreich.

Joachim

22.03.2017

sehr zufrieden

kann ich nur empfehlen,v.a. wegen der transparenz!

wagner