Schroders eröffnet US-Fonds neu

Schroders eröffnet US-Fonds neu

Wie der britische Vermögensverwalter am Montag mitteilte, wurde der "Schroder ISF US Mid & Small Cap Equity" wieder geöffnet

Der Schroder ISF US Mid & Small Cap Equity wurde im April 2011 für Neuinvestitionen geschlossen – "um einer Volumensausweitung entgegenzutreten, die bestehende Investoren möglicherweise negativ betroffen hätte", so die offizielle Begründung. Seit 19. Februar ist er wieder geöffnet. Das Volumen des "ISF US Mid & Small Cap Equity" beläuft sich per Ende Januar 2013 – über alle Tranchen – auf mehr als eine Milliarde US-Dollar (774 Millionen Euro).

Der Fonds wird seit seiner Auflegung im Jahr 2004 durchgehend von Jenny Jones – verantwortlich für US-Nebenwerte bei Schroders – gemanagt. Sie wird von einem Research-Team bestehend aus neun Analysten unterstützt. "Nach dem jüngsten Ausbau der Kapazitäten im Fondsmanagement-Team, können wir den Fonds jetzt wieder öffnen, um das außergewöhnlich attraktive Umfeld für US Mid & Small Caps zu nutzen. Die US-Wirtschaft ist weder zu heiß für Inflation, noch zu kalt für eine Rezession: Also ideal um ausgehend vom jetzigen Bewertungsniveau hohe Renditen zu erwirtschaften", heißt es in einem offiziellen Statement der Gesellschaft. (dw)

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 8 und 1?