AXA Immoselect Investorenmitteilung

Aktuelle Planung zu der Liquiditätsreserve

Investorenmitteilung Juli 2020

Der AXA Immoselect schüttet turnusgemäß im März und September/Oktober die frei verfügbare Liquidität an die Anleger aus. Im September 2020 ist es dem Sondervermögen AXA Immoselect nicht möglich, eine Ausschüttung vorzunehmen.

Wie in unserer Investorenmitteilung vom 31.10.2019 berichtet, hat das Sondervermögen einen Gerichtsprozess in zweiter Instanz vor dem Handelsgericht in Brüssel verloren und wurde zu einer Zahlung in Höhe von insgesamt rund 1,57 Mio. Euro verurteilt. Das Urteil ist bisher noch nicht rechtskräftig. Sobald es Neuigkeiten gibt, werden wir darüber selbstverständlich weiter informieren.

Im Rahmen der Abwicklung ist die jederzeitige Zahlungsfähigkeit des Fonds sicherzustellen. So muss unter anderem Liquidität vorgehalten werden, zur Deckung von Eventualverbindlichkeiten, z.B. für eingegangene Garantie- bzw. Gewährleistungszusagen aus den Objektverkäufen, sowie um die Abdeckung möglicher steuerlicher Risiken aus vergangenen Veranlagungszeiträumen zu gewährleisten.

Die Berechnung der Liquiditätsreserve erfolgt nach der geschätzten Eintrittswahrscheinlichkeit und der Auswirkung der Risiken. In der Regel reduziert sich die Eintrittswahrscheinlichkeit halbjährlich im Laufe der Zeit. Die Berechnung der Liquiditätsreserve wird von der Bank regelmäßig überprüft und erforderlichenfalls angepasst.

Bitte beachten Sie, dass die Erläuterungen und Prognosen auf den uns aktuell verfügbaren Informationen beruhen und somit keine vollständige Sicherheit für die zukünftige Entwicklung bieten.

Bei Rückfragen stehen Ihnen die Ansprechpartner in Sales und Client Service der AXA Investment Managers Deutschland GmbH zur Verfügung.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 5 plus 4.