US-Zwischenwahlen: Börsen wählen grün

Anleger reagieren lassen

Das gemischte Ergebnis der US-Kongresswahlen sorgt an den Börsen für Entspannung. Der Dax legt kräftig zu. Der große Verlierer ist der Dollar. Die US-Währung gibt am Mittwochmorgen nach.

 

Der Teilsieg der Demokraten bei den Zwischenwahlen macht das Regieren für US-Präsident Donald Trump künftig komplizierter. Er verfügt künftig nicht mehr über eine Mehrheit in beiden parlamentarischen Kammern. Das könnte sich auf wirtschaftspolitische Projekte auswirken und auch schärferen Gegenwind für den Präsidenten selbst bedeuten. "Die nächsten Jahre könnten für die Politikmaschinerie Trumps viel schwieriger werden," meinte Experte Stephen Innes vom Handelshaus Oanda. "Der Erfolg der Demokraten wird Trump das Leben schwerer machen", sagte auch Experte David Madden von CMC Markets.

 

Nach dem kleinen Denkzettel für Trump ist der US-Dollar unter Druck geraten. Im Gegenzug profitierten viele andere Währungen, darunter der Euro. Am Morgen kostet die Gemeinschaftswährung 1,1472 Dollar und damit knapp einen halben Cent mehr als am späten Vorabend. Der Euro notiert auf dem höchsten Stand seit Mitte Oktober.

 

Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei der Lektüre!

Mit freundlichen Grüßen

 

Ihr fonds4less.de-Team

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 2 und 9.