AXA Immoselect - Investorenmitteilung zu Kapitalrückführung

Investorenmitteilung März 2018

Ausschüttung am 15. März 2018


Sehr geehrte Damen und Herren,

folgend Information zum Axa Immoselect möchten wir an Sie weitergeben:


"wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass das Sondervermögen AXA Immoselect am 15. März 2018 einen Betrag von rund 28,9 Mio. EUR an seine Anleger ausschütten wird. Dies entspricht 0,60 Euro pro Anteilschein.

Der Ausschüttungsbetrag ergibt sich hauptsächlich aus der Reduzierung der Liquiditätsreserve für Garantie- bzw. Gewährleistungszusagen sowie der Auflösung von Notaranderkonten aus vergangenen Verkäufen.

Die Abwicklungstätigkeiten des Fonds enden nicht mit dem Verkauf der letzten Immobilie. Weiterführende Tätigkeiten sind im Wesentlichen das Management der Liquiditätsreserve insbesondere für Garantie- bzw. Gewährleistungszusagen. Die Liquiditätsreserve wird aufgrund des Auslaufens von Haftungsrisiken – nach derzeitiger Einschätzung bis Quartal 2 2021 – sukzessive abgebaut.

Seit Beginn der Liquidation durch AXA Investment Managers Deutschland GmbH im Oktober 2011 wurden insgesamt ca. 1,60 Mrd. EUR an die Anleger ausgeschüttet. Dies entspricht 65% des damaligen Fondsvermögens. Weitere Details werden wir zum Zeitpunkt der Ausschüttung veröffentlichen."

Zurück

Kommentare

Kommentar von M. Estner |

Zuletzt gab es im März 2018 eine Substanzausschüttung. Warum dann nicht mehr? Bisher gab es eine solche zweimal jährlich.
Für Ihre Info wäre ich sehr dankbar.
Mit freuldichen Grüßen
Magdalena Etner

 

 

Antwort von Björn Sievert

Sehr geehrte Frau Etner,

es gab am 26.07.2018 eine Ausschüttung und inzwischen auch am 21.03.2019. Es werden also weiterhin zwei Termine pro Jahr sein.

Herzliche Grüße

Björn Sievert

fonds-for-less.de

Kommentar von Elke |

Würde diese lästige Anlegeform endlich los werden. Bin geschrumpft vom 4 stelligen Bereich in en einstelligen Bereich. Wird wohl nix mehr zu holen sein. Will endlich Ruhe und kein Papier mehr erhalten von dem Schrott, der soooooo super Geld bringt.
Danke für eine Rückantwort.
lg elke

Antwort von Björn Sievert

Sie haben die Möglichkeit den Rest ihrer Anteile über die Depotstelle einem gemeinnützigen Zweck zu spenden. Dann sind Sie den Papierkram los.

Unter Berücksichtigung der Ausschüttungen sollte der Verlust deutlich niedriger liegen, als von Ihnen dargestellt. Ärgerlich ist die Situation aber dennoch.

herzliche Grüße

ihr fonds-for-less Team

Kommentar von JG |

Wie kann eine GmbH ihre Anteile loswerden? Ist äußert lästig und kostet nur Geld.
Für einen guten Tip bin ich sehr dankbar.

Antwort von Björn Sievert

Sehr geehrte Frau Gerber,

wie bereits beschrieben, können Sie, bzw. auch eine juristische Person wie eine GmbH, Fondsanteile des AXA Immoselect entweder an der Börse zum geltenden Kurs verkaufen oder aber bei ihrer Depotstelle ausbuchen lassen, indem Sie die Anteile einem guten Zweck spenden. Voraussetzung für den Verkauf an der Börse ist aber, dass die Depotstelle einen Vollbankstatus hat, wie z.B. die DAB oder comdirect.

Der Kurs an der Börse wird allerdings vermutlich geringer sein als der aktuelle Kurs der KAG.

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 1 und 7?