An der Börse sind die Bären los: Dax vor erstem Jahresverlust seit sieben Jahren

Erstmals seit 2011 wird der Dax das Börsenjahr wohl mit einem Verlust abschließen. Denn eine Jahresendrally ist Experten zufolge nicht in Sicht. Stattdessen drohe der deutsche Leitindex in einen sogenannten Bärenmarkt abzurutschen. Das Tier symbolisiert an der Börse fallende Kurse. Der Dax notiert derzeit bei etwa 11.400 Punkten und hat damit 2018 bislang rund zwölf Prozent verloren. Ab einem Minus von 20 Prozent sprechen Händler von einem Bärenmarkt.

Die Rückgänge der vergangenen Monate könnten allerdings erst der Auftakt für eine längerfristige Talfahrt sein, warnt Albert Edwards. Der Anlagestratege der französischen Großbank Societe Generale gilt wegen seiner meist pessimistischen Prognosen als "Dauer-Bär". Die Experten der US-Investmentbank Goldman Sachs verweisen dagegen auf positive Konjunkturaussichten: "Das Wirtschaftswachstum und der Bullenmarkt sollten 2019 weitergehen." Der Bulle steht für steigende Kurse. BayernLB-Chefvolkswirt Jürgen Michels rechnet wegen zahlreicher Unsicherheitsfaktoren zwar mit einem stürmischen Herbst. So lange die Unternehmensgewinne überzeugten, werde das Geld seinen Weg zurück in den Aktienmarkt finden.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei der Lektüre!

Mit freundlichen Grüßen

 

Ihr fonds4less.de-Team

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 6.